Airport at night

Posted on

Die folgenden Aufnahmen sind vom sogenannten „Affenfelsen“ an der Startbahn West des Frankfurter Flughafens aus entstanden.
Hinweis an alle, die jemals auf die Idee kommen sollten, sich den Kostenvoranschlag eines Taxiunternehmens per Handy einzuholen: Verlasst euch lieber nicht darauf 😯 !

Flughafen bei Nacht
Flughafen bei Nacht
Flughafen bei Nacht
Flughafen bei Nacht
Flughafen bei Nacht
Flughafen bei Nacht

Andere Beiträge aus dieser Serie:
Flughafen FFM-Startbahn
Flughafen FFM-Airport


36 Replies to “Airport at night”

  1. Ergänzend sollte man vielleicht erwähnen, daß der Kostenvoranschlag ja theoretisch gestimmt hat. Nur der Taxifahrer hat uns halt nicht vor dem Aufgang der Unterfhrung zum Bahnhof abgesetzt, sondern am Haupteingang des Bahnhofs, der nur über einen Riesenumweg zu erreichen war und damit doppelt so teuer war 🙁

    1. Der wollte bestimmt die verfahrenen Kilometer wieder wettmachen (weil er den Affenfelsen nicht gleich gefunden hat)…und dafür gab’s dann später nur Tee anstelle von Pizza 😉

    1. Schön, dass dir die Bilder gefallen!
      Mit dem Taxi war das so: Wir wollten den weiten Weg zum Flughafen nicht mehr zurücklaufen und ich rief ein Taxiunternehmen an – der Fahrpreis war dann viel höher als der im Kostenvoranschlag genannte.
      LG, Netty

  2. Starke Impressionen! Die Luft muss sehr klar gewesen sein, dass sogar noch Teile der Skyline in der Innenstadt noch mit aufs Bild gekommen sind. Der Ausflug hat sich doch gelohnt, auch wenn die Beförderungskosten etwas aus dem Ruder gelaufen sind. 😉

    LG, Georg

    1. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall und mit dem Wetter hatten wir wirklich Glück, auch wenn es zwischendurch nicht danach aussah 😉
      LG, Netty

    1. Keine Ahnung, zumindest habe ich keinen Bus o.ä. gesehen 😉
      Fotografiert habe ich mit Stativ und Teleobjektiv, weil es ziemlich weit entfernt war.
      Zu den Exif-Daten,bei allen Fotos hatte ich ISO 200 und F22 (damit die Strahlen so schön rauskommen):
      Bild 1: 2 sec, 130mm
      Bild 2: 4 sec, 140mm
      Bild 3: wie bei 1
      Bild 4: 25 sec, 130mm
      Bild 5: 4 sec, 300mm
      Bild 5: 2,5 sec, 230mm
      Es gibt übrigens ein Add-On „Exif viewer“,das man installieren kann, damit kann man die Daten auch einsehen (Rechtsklick auf das Foto) 😉
      LG, Netty

    1. Je nachdem wie die Lichtverhältnisse sind, musst du die Belichtungszeit aber noch anpassen 😉
      LG und einen schönen Sonntag,
      Netty

  3. Ich bin beeindruckt von diesen tollen Fotos!

    Irgendwie komme ich selten dazu mal Nachtaufnahmen zu machen. Allein mag ich nicht so gerne Nachts raus gehen. 😉 Mein Männe hat auch nicht immer die rechte Lust mich begleiten.

    LG 🙂

  4. Das blitzt und blinkt gar prachtvoll. Wirkt fast noch weihnachtlich, dabei gehen wir doch schon auf Oster zu. Deine Fotos machen Lust, sich das Spektakel auch einmal anzusehen. Wunderschöne Fotos sind das, ganz besonders in dem Licht. lg aNette

  5. Sehr schön deine Langzeitbelichtungen und toll auch die SW Umwandlung, gefällt mir super.
    Aber ganz besonders gefällt mir das vorletzte Foto das hat ein super Bokeh.

    Lg,
    Rewolve44

  6. Hey Netty

    die Fotos sind alle wirklich toll. Das mit den „Sternen“ bei den Beleuchtungen habe ich kürzlich in einem Buch gesehen und deine Sterne gefallen mir sogar noch besser. An der Nachtfotografie muss ich mich vielleicht doch noch einmal versuchen 🙂
    Gruß
    Heike

Schreibe einen Kommentar zu moni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.