Bits and pieces

Testbilder mit dem Olympus Body Cap Objektiv

Wie bereits angekündigt, hier noch ein paar Testbilder mit dem Olympus Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye. Die Bildqualität reicht natürlich bei weitem nicht an andere, „richtige“ Olympus-Objektive heran und die Lichtqualität ist unterirdisch, aber das war mir vorher bewusst. Trotzdem macht es Spaß, mal einen anderen Blickwinkel einzunehmen oder bewusst stürzende Linien bei Gebäuden bzw. Verzerungen im Randbereich in Kauf zu nehmen.
Ich denke, an einem sonnigen oder hellen Tag lassen sich draußen noch bessere Ergebnisse erzielen und dank Lightroom kann man ja auch noch etwas aus den Fotos herausholen – dabei kann dann auch mein Lieblingstool, der Klarheitsregler, richtig zum Einsatz kommen 😉 .
Für diejenigen, denen die Body Lens Cap nichts sagt: Es handelt sich um eine Gehäusekappe mit integriertem Objektiv, die also auf der Kamera bleiben kann und in Sekunden einsatzbereit ist. Wenn man nicht fotografiert, lässt sie sich einfach mit einem kleinen Hebel verschließen. Dieser Hebel dient auch zum Fokussieren, wobei es drei Einstellmöglichkeiten gibt: Unendlich, mittlerer Abstand und 0,2m. Natürlich kann die Lens Cap kein professionelles Weitwinkel-oder Fisheye-Objektiv ersetzen, aber um mit den Effekten zu spielen, reicht dieses „Spaßobjektiv“ durchaus aus.

Kurze Runde durch’s Dorf – leider war es an dem Tag recht duster.


Mein Auto wirkt aus dieser Perspektive recht imposant 😀


Spaziergang bei ebenfalls trübem Wetter …

Weiterhin habe ich noch Testfotos im Wohnzimmer gemacht, die auch recht witzig waren: Verzerrte Regale oder einfach Aufnahmen des gesamten Raums, die mit den anderen Objektiven so nicht möglich sind. An dieser Stelle nur ein Beispielfoto:

Die Pflanze, welche am Boden steht, erscheint, durch das Fisheye betrachtet, viel weiter weg. Denselben Effekt erhält man übrigens, wenn man an sich selbst herunter fotografiert 😀

0 Kommentare zu “Testbilder mit dem Olympus Body Cap Objektiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.