Ausflug zur Holzbachtalschlucht

Posted on

Das Holzbachtal liegt im Westerwald und umfasst ein 45ha großes Naturschutzgebiet. Ausgangspunkt unserer kleinen Wanderung war der Wanderparkplatz zwischen Seck und Winnen, von dem ein kurzer Weg zur idyllisch gelegenen Brücke der Holzbachtalschlucht führt. Dieser führt an einem kleinen, idyllisch gelegenen Privatfriedhof vorbei.
Unterhalb der Brücke verbrachten wir einige Zeit mit Langzeitbelichtungen des Wasserfalls – dafür hatte ich mein Stativ sowie diverse ND-Filter mitgebracht (zur Verwendung kam ein ND8). Die ersten Probefotos machte ich allerdings ohne Filter, da es im Wald dunkel genug war, um mit einer kleinen Blende relativ lange Belichtungszeiten erzielen zu können. Derzeit führt der Bach nicht ganz so viel Wasser, so dass ich an einer Stelle über die Steine auf die andere Seite, von der ich den Blickwinkel schöner fand, balancieren konnte. Zum Glück hatte ich meine wasserdichten Wanderschuhe an!
Leider war der märchenhafte Ort an diesem Tag aufgrund der Ferienzeit sowie des schönen Wetters sehr gut besucht, aber das war zu erwarten. Immerhin gab es zwischendurch kurze Momente „ohne Menschen“, die sich zum Fotografieren nutzen ließen, sofern man schnell genug war 😉 .
Nach der „Fotosession“ sind wir noch den kleineren der beiden möglichen Rundwege durch die Holzbachtalschlucht gewandert (3-4km, mit Rucksack und Stativ aber ausreichend!). Hier blieben die Kameras jedoch im Rucksack, wobei sich noch einige Motive auf dem wunderschönen Weg ergeben hätten…





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.