Colours of nature # 13

Posted on


Nachdem ich zu Beginn des Jahres relativ wenig fotografiert hatte, komme ich nun kaum mit dem Bearbeiten hinterher – Deshalb heute erstmal ein paar Tulpen, die ich bereits Anfang April fotografiert und bearbeitet habe 😉
KĂŒrzlich habe ich gelesen, dass sich aufgrund neuer Datenschutzrichtlinien einiges fĂŒr uns Hobby- Fotografen Ă€ndern wird:
https://www.lead-digital.de/dsvgo-vorsicht-kamera/

Gerade heute habe ich Fotos auf einer öffentlichen Veranstaltung gemacht (bei den Freienfelser Ritterspielen), die ich natĂŒrlich gerne auf meinem Blog zeigen möchte – wird dies in Zukunft nicht mehr möglich sein? Das wĂ€re wirklich sehr Ă€rgerlich und schade…

Edit 07.05.2018: Hier ein weiterer Link zu dem Thema:

DSGVO – 7 Tipps fĂŒr Fotografen

6 Replies to “Colours of nature # 13”

  1. Tja, durch die neue Verordnung haben schon viele ihre Blogs gelöscht.
    Ich habe auch Menschen fotografiert, alle um Erlaubnis gefragt, weil viele das toll finden. Nur, wie soll ich das nachweisen ?
    Weiß noch nicht, was ich mache.
    Danke fĂŒr die schönen Tulpen und liebe GrĂŒĂŸe von Mathilda ❀

    1. Soweit ich das verstanden habe, gilt das nicht rĂŒckwirkend – also dĂŒrfte es mit Ă€lteren Bildern keine Probleme geben …?
      Liebe GrĂŒĂŸe an dich ♥

  2. Liebe Anette, deine Tulpen sehen prĂ€chtig aus. Mit der Streetfotografie habe ich mich schon immer sehr zurĂŒckgehalten, aber natĂŒrlich macht man mal Fotos, auf denen ganz unbeabsichtigt Leute drauf sind. Gesichter verpixeln mache ich schon immer, aber letzten Endes kann man den Menschen ja doch noch identifizieren. Bin mal gespannt, wie das weitergeht. Vor allem Ă€rgert es mich, dass andere LĂ€ndere dem EU-Recht lĂ€ngst widersprochen haben. Aber Deutschland schafft sowas irgendwie grundsĂ€tzlich nicht.
    Herzliche GrĂŒĂŸe – Elke

    1. Ich fotografiere ja ganz gern mal Menschen bei öffentlichen Veranstaltungen und verpixel dabei nicht. Aus kĂŒnstlerischer Sicht finde ich es wirklich doof, dass hier in Deutschland so ein Trara darum gemacht wird, schließlich lĂ€dt man die Fotos ja ohne personenbezogene Angaben hoch und man zeigt auch keine, auf denen die Menschen ungĂŒnstig getroffen sind. Und ab und zu möchte ich auch mal etwas Anderes fotografieren als Landschaften, Blumen oder StĂ€dte ohne Leben 😉
      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Netty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.