Meine erste Hochzeit

Posted on

Im September habe ich zum ersten Mal eine standesamtliche Hochzeit fotografisch begleitet, nachdem ich von einer lieben Kollegin gefragt wurde, ob ich mir das vorstellen kann. Sie wollte die Fotos dem Brautpaar schenken und es sollten keine gestellten Bilder, sondern eher Momentaufnahmen sein – daher sagte ich zu, obwohl ich eigentlich immer gedacht hatte, dass Hochzeitsfotografie nicht so meins ist (auch aus persönlichen Gründen 😉 ). Die Hochzeit fand in einem Outdoor-Zentrum in relativ kleinem Rahmen statt und es hat wirklich Spaß gemacht, das Ganze zu begleiten bzw. Bilder „aus dem Hintergrund heraus“ zu machen. Naja, nicht ganz aus dem Hintergrund: Bei der Trauung stand ich bei der Standesbeamtin und durch den relativ kleinen Raum (dahinter war direkt eine Wand, so dass ich nicht zurück gehen konnte) sowie die coronabedingte Plexiglasscheibe zwischen uns und dem Brautpaar war es dort mit dem Fotografieren nicht so ganz einfach (ich glaube, ich brauche doch irgendwann noch das 24-70 F 2.8 Objektiv -musste mein 24-120 F 4.0 nehmen, da das 50er oder 85er von der Brennweite leider nicht in Frage kamen. Im Außenbereich wechselte ich später zum 70-200er). Ganz zum Schluss gab es auch noch ein paar „gestellte“ Gruppenfotos mit dem Wald als Hintergrund. Ich habe sehr viele Bilder gemacht und eine große Anzahl davon bearbeitet, was mehr Zeit in Anspruch genommen hat als ich gedacht hatte. Trotzdem wurde ich noch vor meinem Urlaub im Tannheimer Tal (Fotos folgen in Kürze) damit fertig 🙂
Hier mal eine kleine Auswahl an Fotos:



4 Replies to “Meine erste Hochzeit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.