Workshop Hundefotografie #1 – Amy


Am vergangenen Sonntag konnte endlich der Workshop Tierfotografie mit Lilian Zafiri stattfinden, den wir wetterbedingt zweimal verschieben mussten. Der Tag begann recht früh mit Aufstehen um 6:15 (wer mich kennt, weiß, dass ich am Wochenende eigentlich nie freiwillig so früh aufstehe 😀 ), einem Kaffee mit Toast und dann rein in die (Regen-)Klamotten und los nach Wetzlar zu den Lahnwiesen, die immer noch recht nass waren. Letzteres ergab dann noch die Gelegenheit zu einem „Wassershooting“, aber dazu in einem späteren Beitrag… Zum Glück hatte ich eine Regenhose sowie eine ISO-Matte dabei!
Lili hatte superschöne Hunde organisiert, die wirklich einen tollen Job als Models machten und auch die Hundebesitzer gaben sich viel Mühe, ihre Vierbeiner für uns ins rechte Licht zu setzen. Von jedem Hund konnten wir Portraits im Sitzen bzw. Stehen und in der Bewegung machen, wobei sich unter den Bewegungsbildern viel Ausschuss befand
– die Hunde waren unheimlich schnell!
Es gab viele hilfreiche Tipps von Lili und die Speicherkarte füllte sich rasant – auch dank der Serienbildfunktion, die ich teilweise einsetzte, obwohl ich sie eigentlich nicht so mag. Auf jeden Fall hat das Shooting sehr viel Spaß gemacht und das zeitige Aufstehen hat sich wirklich gelohnt 😉 .
Nach einer ersten Durchsicht blieben trotz großzügigem Aussortieren immer noch sehr viele Fotos übrig, die ich jetzt nach und nach bearbeite – je nachdem wie es meine Zeit erlaubt.
Im ersten Teil möchte ich Portraits der wunderbaren Amy zeigen.











Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.