Architecture and cities Monochrome

Eröffnung des neuen Leitz-Park-Areals #1

Am letzten Wochenende wurde der dritte Bauabschnitt des Leitz-Parks der Leica Camera AG in Wetzlar eröffnet. Nach der offiziellen Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen, welche bereits am Tag zuvor stattfand, hatte am Sonntag jeder die Möglichkeit, das neue Areal zu erkunden und die eindrucksvollen Fotoausstellungen zu bewundern. Während bei den Gebäuden der beiden ersten Bauabschnitte eher „streng geometrische Rechteck-und Kreisformen“ vorherrschend sind, ist das neue Areal architektonisch an die italienische Renaissance angelehnt und soll „ein angenehmes Erfinden von Urbanität ermöglichen“ (Quelle: Broschüre: Leitz-Park. Willkommen in der neuen Leica Erlebniswelt. Ein Ort für das Wesentliche).
Zum Fotografieren der Architektur werde ich noch einmal gesondert zum Leitz-Park fahren, wenn dort weniger Menschen unterwegs sind, aber das Ereignis durfte ich mir natürlich nicht entgehen lassen 😉 . Wenngleich ich nur wenige Fotos gemacht habe, möchte ich im folgenden einige Impressionen zeigen.
Bei Interesse für den Leitz-Park bzw. die Eröffnung des neuen Bauabschnitts besteht die Möglichkeit, sich auf der Webseite der Leica Camera AG genauer darüber zu informieren.


Unteres Foto: Überdimensionaler Nachbau des Inneren einer Kamera, durch das man während des Gangs zum Balkon gelangt – sehr cool!


Spiegelungen haben es mir immer besonders angetan,
auch wenn ich sonst kein Selfie-Fan bin 😉 .


Im nächsten Beitrag folgen noch einige farbige Fotos…

2 Kommentare zu “Eröffnung des neuen Leitz-Park-Areals #1

  1. Danke, liebe Netty,
    für diesen eindrucksvollen Rundgang durch den neuen Park.
    Das sieht auch architektonisch sehr gut gegliedert aus, imposante Gebäude, alles wirkt irgendwie in sich geschlossen und harmonisch.
    Deine Bilder haben natürlich auch durch das eindrucksvolle Himmelsgewölk besondere Ausdruckskraft.
    Lieben Gruß und guten Wochenstart
    moni

    • Liebe Moni,
      mit den Wolken hatte ich an dem Tag wirklich Glück! Die Architektur ist zwar immer einen Fotobesuch wert, aber ich stimme dir zu, dass die Gebäude durch die Wolken noch viel besser wirken 😉
      Liebe Grüße,
      Netty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.